Optimaler Betriebsmitteleinsatz: Planung unter Erfassung by Peter Betge

By Peter Betge

Diese Arbeit befaBt sich mit einem Gebiet der Produktionstheorie und -planung, dem in der betriebswirtschaftlichen Forschung bislang nur geringe Aufmerksamkeit geschenkt worden ist: U ntersucht wird, wie sich Anlagen und Maschinen - allgemein: Betriebs mittel - im ProzeB der LeistungSerstellUng verhalten. Je kapitalintensiver ein Produk tionsprozeB ist, eine um so groBere Bedeutung als Kostenfaktor kommt der Abnutzung der Produktionsanlagen, der Verminderung des in ihnen enthaltenen Leistungspoten tials, zu, um so wiinschenswerter und - um "richtige" betriebliche Entscheidungen treffen zu konnen -um so notwendiger erscheint es, diesen AbnutzungsprozeB quantita tiv exakt zu erfassen. Wiihrend in der Produktionstheorie bisher eine Anlage meist als eine nicht weiter zu zerlegende Einheit angesehen und behandelt wurde, wird hier davon ausgegangen, daB sie die Summe zum Teil sehr unterschiedlicher Komponenten darstellt. Es sind diese Komponenten, die - oft in sehr verschiedenem MaBe -dem VerschleiB unterliegen. Das bedeutet aber zugleich: Es gibt keinen "einheitlichen" VerschleiB der Gesamtanlage, sondern statt dessen VerschleiBe, d. h. Potentialminderungen, der einzelnen, in ihrer Gesamtheit die Anlage ausmachenden Bauteile oder Komponenten. Die Potentiale dieser einzelnen Komponenten sind es, die in ihrem Zusammenwirken die Leistung der Gesamtanlage ermoglichen. Auf der Grundlage dieses Denkansatzes entwickelt der Verfasser Verfahren zur Quanti fizierung des Verbrauchs an Leistungspotential der Komponenten. Die foundation daflir bilden physikalische MeBwerte, die unmittelbar an den yom VerschleiB betroffenen Bauteilen erhoben werden.

Show description

Continue reading

Planung und Steuerung von Input-Output-Systemen by Professor Dr. Dres. h.c. Josef Kloock (auth.), Professor Dr.

By Professor Dr. Dres. h.c. Josef Kloock (auth.), Professor Dr. Dr. h.c. mult. Horst Albach, Prof. Dr. Otto Rosenberg (eds.)

Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Horst Albach ist Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität Berlin und Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin.
Prof. Dr. Otto Rosenberg lehrt Wirtschaftswissenschaften an der Universität GHS Paderborn

Show description

Continue reading

Betriebswirtschaftliche Statistik: Lehrbuch mit praktischen by Kurt Scharnbacher

By Kurt Scharnbacher

Statistik-dieses Wort weckt unangenehme Erinnerungen an Tabellen, unüber­ schaubares Zahlenmaterial und lästige Fragebogen. Auch die Erinnerung an die Geschichte von der Steigerungsform der Lüge, nach der es drei Arten der Lüge gibt: einfache Lüge, gemeine Lüge, Statistik, wird geweckt. Und dennoch kann guy sich der Qualität der Argumentation nicht entziehen, wenn Zahlen, mit dem Anschein des unumstößlich Faktischen verbunden, in die Diskussion geworfen werden. Allgemein wird anerkannt, daß exakte Kenntnis des Wirtschafts-und Gesellschaftslebens weitgehend auf statistischen Erhebun­ gen beruht, die zur beschreibenden Bestandsa.ufnahme, zur Klärung von Kau­ salbeziehungen und als Entscheidungshilfe dienen. Die zunehmende Bedeutung der Statistik im weitesten Sinne hat zur Folge, daß grundlegende Kenntnisse der statistischen Methodenlehre notwendig sind, um. gesellschaftliche wie betriebliche Zusammenhänge erkennen und darstellen zu können. Obwohl die betriebliche Statistik im allgemeinen nach Sachgebieten im Betrieb unterteilt ist, sei in diesem Buch die statistische Methodenlehre stärker hervorgehoben und gezeigt, wie sie im Betrieb eingesetzt werden kann. Speziell die Beispiele und Übungsaufgaben mit jeweils ausführlichem Lösungsgang und eingefügten Kontroll- und Verständnisfragen sollen den betrieblichen Bezug verdeutlichen. Wo es notwendig erscheint und sich betriebsinterne Daten mit betriebsexternen Daten verbinden, wird die Beziehung zur amtlichen Statistik aufgezeigt.

Show description

Continue reading

Die literarische Moderne in Europa: Band 2: Formationen der by Klaus Städtke (auth.), Hans Joachim Piechotta, Ralph-Rainer

By Klaus Städtke (auth.), Hans Joachim Piechotta, Ralph-Rainer Wuthenow, Sabine Rothemann (eds.)

Dr. Hans Joachim Piechotta (+) struggle Akademischer Oberrat am Institut für Deutsche Sprache und Literatur II der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a. M. Dr. Ralph-Rainer Wuthenow ist Professor für Literaturwissenschaft am Institut für Deutsche Sprache und Literatur II der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a. M. Sabine Rothemann, M. A., ist Doktorandin am Institut für Deutsche Sprache und Literatur II der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a. M.

Show description

Continue reading

Familie und Sozialisation in der DDR (German Edition) by Barbara Hille

By Barbara Hille

Mit der vorliegenden Broschure wird die Reihe der Veroffentlichun gen aus der Forschungsstelle fur Jugendfragen in Hannover (Leiter: Professor Dr. Walter Jaide) fortgesetzt. Seit ihrer Grundung im Jahre 1967 wurden von den dort tatigen Wissenschaftlern zahlreiche Bucher und Zeitschriftenartikel zm Si tuation der Jugend in beiden deutschen Staaten publiziert. Das Ver haltnis der jungen iteration zur Politik, zum Beruf, die Entwick lung der Jugendkriminalitat in beiden deutschen Staaten, sind einige der zentralen Themen, die kontinuierlich bearbeitet werden. Die Rolle der Familie, ihre speziellen Einflusse im Kindes- und Jugendalter - im Rahmen des politischen und gesellschaftlichen Sy stems der DDR - waren bislang kaum Gegenstand der westlichen Forschung. Sie sind Thema des vorliegenden Buches. Immerhin stellt die Familie auch in der DDR einen zentralen Lebensbereich dar. Sie hat wichtige stabilisierende Funktionen, die offIziell er kannt und genutzt werden. Ihre konkreten Einflusse auf die Ent wicklung der einzelnen Familienmitglieder in deren Lebensalltag entziehen sich jedoch weitgehend einer Kontrolle von aussen. Immer wieder sind deshalb Versuche zu verzeichnen, die Familie starker in die ubergreifenden politischen Zielsetzungen einzubinden. Uner wunschte, von der offIZiellen Norm abweichende Entwicklungen speziell bei Jugendlichen geben dazu ebenso Anlass wie die abneh mende Bevolkerungszahl. Da auch in der Bundesrepublik Deutschland zunehmend in Er wagung gezogen wird, die hier ebenfalls rucklaufige Bevolkerungs entwicklung durch familienpolitische Massnahmen aufzuhalten, ist es besonders aufschlussreich, die entsprechenden Lenkungsmassnah males in der DDR und deren bisherige Auswirkungen mit ins Kalkul zu ziehen."

Show description

Continue reading