Die Genauen Methoden der Astronomisch-Geographischen by Theodor Niethammer

By Theodor Niethammer

Show description

Read or Download Die Genauen Methoden der Astronomisch-Geographischen Ortsbestimmung (Lehrbücher und Monographien aus dem Gebiete der exakten Wissenschaften) (German Edition) PDF

Best german_12 books

Praxishandbuch Chefentlastung: Der Leitfaden für effizientes Zeitmanagement, Selbstmanagement und Informationsmanagement im Office (German Edition)

Niemand im Unternehmen arbeitet enger zusammen als Sie: Chef und Sekretärin/Assistentin. Das Zusammenspiel Ihres groups ist ein entscheidender und wichtiger Faktor. Nur, wenn Sie mit Ihrem Vorgesetzten intestine zusammenarbeiten, können Sie ihn auch wirklich entlasten. In dieser fordernden und hektischen Zeit ist Chefentlastung eine Voraussetzung für den Unternehmenserfolg.

Additional info for Die Genauen Methoden der Astronomisch-Geographischen Ortsbestimmung (Lehrbücher und Monographien aus dem Gebiete der exakten Wissenschaften) (German Edition)

Sample text

U npersonliches Mikrometer unter mechanischem Antrieb mit Korrekturmoglichkei t I ao ±0~10 ,07 I bo ±4F 4,7 ,057 3,0 ,031 2,6 ,020 2,4 ,022 2,5 Die unter 1, 2 und 3 a gegebenen Zahlen sind in der 4. Auflage von TH. ALBRECHTS «Formeln und Hilfstafeln fiir geographische Ortsbestimmungen» angegeben. Die unter 3b angegebenen Werte sind Band 21, Seite 25, der Astronomisch-geodiitischen Ar· beiten in der Schweiz entnommen; die dort angefiihrten Zahlen sind mit V2 multipliziert, urn sie auf die einzelne Kontaktbeobachtung zu beziehen.

Soll das Instrument wahrend des Durchganges zum Zweck der Elimination der Kollimation umgelegt werden, womit bekanntlich auch eine genauere Bestimmung der Achsenneigung verbunden ist, als wenn die Neigung aus Umlegungen des Niveaus allein abgeleitet werden muB, so kommt dieses Verfahren der Koinzidenzbeobachtung nicht in Frage. Der Beobachter wiirde *) H. STRUVE. Erste Mitteilung in der Vierteljahrsschrift 33 (1898), p. 135 im Jahresbericht der Sternwarte Konigsberg iiber das Jahr 1897. H. STRUVE.

Die mittleren Fehler mrx sin p und mp darf man gleich groB annehmen; wir setzen mrx sin p = mp = m*. Da im ersten Vertikal sin p sin q0 = sin (jj ist, wird m~ + m~cos 2 q0 cosec 2 (jj = m*2 (sin 2 q0 + cos 2 q0 ) cosec 2 (jj = m* 2 cosec 2 f/J. __ ( a2 + b2 cosec 2 p ) u n o o V2sin2q Wir setzen es wird dann m! 1 = 2 (m~ + m*2) cosec 2 f/J. (23) Die- Seite 46- angegebenen Werte der Konstanten a0 und b0 fiihren in den verschiedenen Beobachtungsmethoden zu den folgenden Werten des mittleren Fehlers mw wenn (jj = 45°, n = 10, V = 80 und m* = ± 0~02 gesetzt wird: Methode 1.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 5 votes