Die Ordensburg des Wüstenplaneten. 6.Band des Dune-Zyklus by Frank Herbert

By Frank Herbert

Show description

Read or Download Die Ordensburg des Wüstenplaneten. 6.Band des Dune-Zyklus PDF

Best german_2 books

Taschenlexikon Logistik: Abkürzungen, Definitionen und Erläuterungen der wichtigsten Begriffe aus Materialfluss und Logistik, 3rd Edition

Die Logistik hat sich als drittgrößte Branche im industriellen Umfeld etabliert. Sie ist in den letzten Jahren in hohem Maße interdisziplinär geworden und verbindet die Welt der Informationstechnik mit dem administration von Produktion und Handel sowie dem physischen delivery von Waren und Gütern. In diesem Taschenlexikon finden sich die wichtigsten Begriffe und Abkürzungen zu allen Facetten der modernen Logistik – von der IT bis zur Intralogistik, vom „A-Artikel" bis „Zyklische Redundanzprüfung".

Extra resources for Die Ordensburg des Wüstenplaneten. 6.Band des Dune-Zyklus

Example text

Er hatte sie nur beherrschen wollen. Und er hatte sie beherrscht! 58 Wo ist dieser verdammte Rabbi? Er war ein hochaufgeschossener Mann mit einer altmodischen Brille. Ein breitflächiges Gesicht, von zuviel Sonnenlicht gebräunt. Trotz seines Alters, das sie an seiner Stimme und seinen Bewegungen ablesen konnte, hatte er nur wenige Falten. Die Brillengläser zwangen einen dazu, auf seine tiefliegenden braunen Augen zu achten, die sie mit eigentümlicher Intensität maßen. « Lucilla hatte diese Antwort zwar erwartet, nicht jedoch, daß er es wußte.

Man wußte zwar, daß die Mutter Oberin einer Laune der Natur unterworfen worden war, aber Odrades inzwischen verstorbene Vorgängerin Taraza hatte verkündet, man solle ihr Talent »vorsichtig einsetzen« Taraza hatte die Ansicht vertreten, daß Odrades Sehvermögen nur dann funktionierte, wenn es galt, die Bene Gesserit vor einer Gefahr zu warnen. Odrade war damit einverstanden. Wenn sie etwas Bedrohliches sah, durchlebte sie Augenblicke, die sie nicht durchleben wollte. Ausblicke. Die später in Träume übergingen.

Dies half ihr zwar, sie spürte aber dennoch ein Zittern. Der Rabbi war schon zu lange fort. Irgend etwas war schiefgegangen. War es richtig von mir, ihm zu trauen? Trotz des wachsenden Gefühls der Verdammnis zwang Lucilla sich dazu, die Unbefangenheit der Bene Gesserit zu praktizieren, als sie sich ihre erste Begegnung mit dem Rabbi ins Gedächtnis rief. Die Prokuratorinnen hatten dies »die Schlichtheit, die auf natürliche Weise mit der Unerfahrenheit einhergeht, ein Zustand, der oft mit Unwissenheit verwechselt wird«, genannt.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 13 votes