Die Universalbank: Diversifikation durch Kredit- und by Wolfgang Kehl

By Wolfgang Kehl

Die Konstruktion der deutschen Universalbank wird wegen moglicher gesamt- und einzelwirtschaftlicher Interessenkonflikte seit Jahren angegriffen. Als systemimma nenter Vorteil der Universalbank wird demgegentiber herausgestellt, d tiber die gleichzeitige Durchftihrung von Kredit- und Effektengeschaft das Ertragsrisiko durch die Einengung des Schwankungsbereiches der gemeinsamen Ertrage reduziert, d. h. die Ertragslage stabilisiert werden kann (Diversifikationseffekt der common bank). Da Bankinsolvenzen unter dem Aspekt der Sicherung der Funktionsfahig keit der Kreditwirtschaft und des Einlegerschutzes moglichst vermieden werden sol len, liegt die Ertragsstabilisierung der Universalbank auch irn gesamtwirtschaftlichen Interesse. Herr Dr. Kehl hat sich die Aufgabe gestellt, zu priifen, ob ein solcher - bisher nur behaupteter - Diversifikationseffekt tatsachlich vorliegt oder nicht. Auf der foundation von Zeitreihen der Bundesbank tiber Mengen- und Preiskomponenten einzelner Kre dit- und Effektengeschafte und mit Methoden der Spektralanalyse kommt er zu auf schlu reichen Ergebnissen tiber das Ausma der Korrelation der Ertragsverlaufe der untersuchten Geschaftssparten tiber die Konjunkturzyklen. Die Arbeit - eine im Sommersemester 1976 von der Fakultat der Abteilung fUr Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universitat Bochum angenommene Disserta tion - liefert darnit einen Beitrag zur Beantwortung von Fragen, wie sie sich nicht nur fUr die aktuelle ordnungspolitische Diskussion in der Kreditwirtschaft, sondern auch fUr die Geschaftsstrategie der Einzelbank stellen.

Show description

Read Online or Download Die Universalbank: Diversifikation durch Kredit- und Effektengeschäfte (Schriftenreihe des Instituts für Kredit- und Finanzwirtschaft) (German Edition) PDF

Best german_10 books

Wirtschaftsinformatik und Wissenschaftstheorie: Bestandsaufnahme und Perspektiven

Die Herausgeber Prof. Dr. Jörg Becker ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Münster. Prof. Dr. Wolfgang König ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Frankfurt. Dr. Reinhard Schütte ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement der Universität GH Essen.

Die ökologische Herausforderung: Umweltzerstörung als sicherheitspolitische Determinante (Sozialwissenschaft) (German Edition)

Gustav W. Sauer stellt die ökologischen und sozioökonomischen Bedrohungen des 21. Jahrhunderts detailliert dar und zeigt auf, wie sie zur Ursache für Konflikte und Kriege werden können.

Betrieb und Steuer: Grundlagen zur Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre (German Edition)

Meine Mitarbeiter am Seminar fiir Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirt schaftliche Steuerlehre der UniversiHit zu KOln haben mich bei diesen Bestrebungen mit ihrem regen Interesse und mit mancherlei wertvoller Hilfe sehr unterstiitzt. Ganz besonde ren Dank schulde ich meinem Assistenten, Herrn Dipl.

Kapitalstruktur-Entscheidungen bei bilanzorientierter Finanzplanung (Schriftenreihe des Seminars für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre der Universität Hamburg) (German Edition)

Den AnstoB zu vorliegender Abhandlung gaben die Ergebnisse einer in den Jahren 1970-1972 yom Seminar fur financial institution- und Versicheru11gsbetriebslehre der Universitiit Hamburg durchgefiihrten Untersuchung zur Finanzplanung deutscher GroBunternehmen. Die empirisch angelegte examine konnte unter anderem die Hypothese belegen, daB die Praxis ihre langfristige Finanz planung auf bilanzielle KapitalstrukturgroBen ausrichtet, wenngleic.

Extra resources for Die Universalbank: Diversifikation durch Kredit- und Effektengeschäfte (Schriftenreihe des Instituts für Kredit- und Finanzwirtschaft) (German Edition)

Example text

3. Beide Fassungen des Diversifikationsbegriffes finden sich auch in der bankbetrieblichen Literatur. So verwenden bspw. Hagenmuller/Muller (53) und Robinson (54) den Begriff im weiteren Sinn, wahrend auf der anderen Seite z. B. von Buschgen (55) Diversifikation im engeren Sinn verstanden wird. Wenn nun hier yom Diversifikationsaspekt der Universalbank die Rede ist, dann wird unter Diversifikation die Politik der gezielten Ausweitung des Tatigkeitsgebietes einer Unternehmung unter dem Gesichtspunkt der Risikostreuung bzw.

A. , S. 28. 52 heitspolitische Aspekte die Bereitwilligkeit der Institute zum Angebot (40). Unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit determinieren die Charakteristika der potentiellen Kreditnehmer das Angebotsverhalten der Banken im Konjunkturverlauf. Die steigenden Gewinnerwartungen sowie die relativ hohe LiquidiUit der Unternehmen bzw. die verbesserten Einkommenserwartungen der privaten Haushalte (41) im beginnenden Aufschwung lassen auf eine gunstige Konstellation der Kreditnehmermerkmale schlieaen (42).

S. 124 und Bockel, a. a. 31. noch an eine bestimmte Branche gebunden ist, d. , jede Unternehmung kann Trager einer Diversifikationspolitik sein (51). Ais Mittel der Diversifikation ist einmal die eigene Entwicklung des Diversifikationsobjektes im Unternehmen (interne Diversifikation), andererseits der Unternehmens- bzw. Beteiligungserwerb (externe Diversifikation) zu nennen (52). 3. Beide Fassungen des Diversifikationsbegriffes finden sich auch in der bankbetrieblichen Literatur. So verwenden bspw.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 38 votes