Endoskopie postoperativer Syndrome, 1st Edition by K. Rückauer, R. Salm (auth.), Professor Dr. B. C. Manegold

By K. Rückauer, R. Salm (auth.), Professor Dr. B. C. Manegold (eds.)

Nach operativen Eingriffen am Gastrointestinaltrakt treten oft postoperative Syndrome in den Mittelpunkt. Der operativ veränderte Gastrointestinaltrakt fordert vom Endoskopiker ein besonderes Verständnis und besondere Fähigkeiten, auch ohne Kenntnis des detaillierten Operationsberichtes, den operativen Situs zu beurteilen. In diesem Buch wird erstmalig eine Zusammenstellung von Störungen und Syndromen nach operativen Eingriffen am Gastrointestinaltrakt vorgestellt, wobei der endoskopierende Chirurg selbst die Deutung, Interpretation und gegebenenfalls die Behandlung der Befunde vornimmt. Dabei werden die endoskopischen Besonderheiten der Pathologie und Therapie des Gastrointestinaltraktes put up operationem komprimiert und illustriert erläutert. Das Buch soll kompendiumartig die Aufmerksamkeit des Lesers auf potentielle postoperative Störungen und Syndrome richten und durch gezielten endoskopischen Einsatz zur Deutung und Behandlung der Befunde weisen.

Show description

Read or Download Endoskopie postoperativer Syndrome, 1st Edition PDF

Best german_12 books

Praxishandbuch Chefentlastung: Der Leitfaden für effizientes Zeitmanagement, Selbstmanagement und Informationsmanagement im Office (German Edition)

Niemand im Unternehmen arbeitet enger zusammen als Sie: Chef und Sekretärin/Assistentin. Das Zusammenspiel Ihres groups ist ein entscheidender und wichtiger Faktor. Nur, wenn Sie mit Ihrem Vorgesetzten intestine zusammenarbeiten, können Sie ihn auch wirklich entlasten. In dieser fordernden und hektischen Zeit ist Chefentlastung eine Voraussetzung für den Unternehmenserfolg.

Extra info for Endoskopie postoperativer Syndrome, 1st Edition

Example text

Rontgen 3. Manometrie 4. Langzeit-pH-Metrie 5. t. Rezidiv einer Refluxosophagitis nach Gastropexie. Das endoskopische Bild zeigt eine urn die gesamte Zirkumferenz reichende Erosion und eine Stenosierung, d. h. eine Refluxosophagitis, Stadium IVa nach Savary-Miller 36 M. Wienbeck et al. 2. IntraosophageaJe Langzeit-pH-Metrie bei einer Patientin mit einer Refluxosophagitis. Die Aufzeichnung HiBt neben kurzen Phasen mit intraosophagealen pH-Werten unter der kritischen Grenze von pH 4 wiihrend der Nacht einen Jangdauemden pH-Abfall von fiber 75 min Dauer erkennen aber neben dem Refluxrezidiv eine Reihe funktioneller Storungen, die fast nur nach einer Fundoplicatio vorkommen und den Patienten starkere Beschwerden verursachen konnen als das praoperative Leiden.

Behandlungsmethode der Wahl ist die Operation mit Wiedervereinigung der beiden getrennten Speiserohrenenden unter VerschluB von evtl. bestehenden Verbindungen zum Atemwegssystem. Wenn die Anomalie rechtzeitig erkannt wird, laBt sich die Operation rasch, komplikationsarm 40 M. Wienbeck et al. 7. Pneumatische Dilatation des unteren Osophagussphinkters im Rontgenbild bei einem Patienten mit postoperativem Rezidiv nach Abtragung eines epiphrenischen Divertikels und wirksam durchfiihren. Trotzdem hat ein Teil der Patienten nach dem Eingriff Schluckbeschwerden.

12 Fallen von Refluxosophagitis I. und II. Grades bei der Rontgenuntersuchung kein Hinweis auf Entziindung ergab. Bei 65 Patienten wurden mit HIDATechnetium-99m ein Refluxszintigramm durchgefiihrt. Hier zeigte es sich, daB bei allen nach Roux-Y durchgefiihrten Anastomosen der AbfluB der an die Gallensaure gebundenen radioaktiven Substanz deutlich zuerst in die abfiihrende Schlinge und dann nach distal eintrat, wahrend sich bei den Osophagojejunostomien durch die Peristaltik der zufiihrenden Schlinge das Refluat zuerst im Bereich der oberen Anastomose am Osophagus sammelte, bevor es entweder tiber die Braun-Anastomose oder die abfiihrende Schlinge nach distal bewegt wurde.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 9 votes