Maschinenelemente. Normung, Berechnung, Gestaltung by Hermann Roloff

By Hermann Roloff

Show description

Read or Download Maschinenelemente. Normung, Berechnung, Gestaltung PDF

Best german_4 books

Die Zerspanbarkeit der metallischen und nichtmetallischen Werkstoffe (German Edition)

Biicher iiber ein bestimmtes Fachgebiet stellen meist eine artwork Bilanz dar. Die vielen Einzel-und Teilergebnisse, die sowohl bei der systemati schen Forschung wie auch bei den praktischen Betriebserkenntnissen im Sinne einer Ganzheitsbetrachtung geordnet und klar anfallen, sollen gestellt werden. Von den in neuerer Zeit erschienenen zusammenfassen den Werken iiber die Zerspanbarkeit behandelt das Buch von LEYEN SETTER!

Zwischen Glaspalast und Palais des Illusions; Form und Konstruktion im 19. Jahrhundert

Konstruktion und shape, Funktion und Gestalt bedingen einander in vielfältiger Wechselbeziehung. Das gilt für die Bauwerke des 19. Jahr­ hunderts ebenso wie für die heutige Architektur. Diese Feststellung je­ doch ist so allgemeiner artwork, daß sich daraus schwerlich ein fruchtbarer Ansatz für die Lösung von Bauproblemen ableiten läßt.

Additional resources for Maschinenelemente. Normung, Berechnung, Gestaltung

Sample text

Der zeitliche Ablauf der Lastwechsel ist von untergeordneter Bedeutung. In der Praxis treten die Belastungen meist allgemein-dynamisch auf und seltener rein statisch, dynamisch-schwellend oder dynamisch-wechselnd. Für Festigkeitsuntersuchungen an Bauteilen ist es jedoch einfacher und auch den praktischen Anforderungen durchaus genügend, einen der Belastungsfälle I bis III anzunehmen, der den tatsächlichen Belastungsverhältnissen am nächsten kommt. 3. 1 sind die in diesem Buch verwendeten Begriffe und Formelzeichen für die wichtigsten Spannungen und Festigkeiten in Übereinstimmung mit DIN 1350, DIN 1602 und DIN 50100 zusammengestellt.

Schwieriger sind die Zusammenhänge zwischen dem Längenmaßstab und dem Maßstab mechanischer Größen, z. B. dem einer Kraft zu erkennen. Aus der Zug-Hauptgleichung U z = F/A folgt für die Kraft F = U z . A. 2 im Anhang. Voraussetzung ist jedoch, daß durch die äußeren Kräfte an den ähnlichen AusfUhrungen nur elastische Formänderungen und gleichgroße Spannungen auftreten. Die danach sich ergebenen Werte können ohne besondere Berechnung übernommen werden, da die Stufung mit Normzahlen trotz etwaiger Abweichungen praktisch zu genügend genauen Ergebnissen fUhrt.

In Abhängigke it von Längenstufungsfaktor ["/p = [40/2, entsprechend Reihe Rn / p = R 40 / 2 , tufen die Wid eC'tand momente mit dem Faktor [n/3p = [40/6, entsprechend Reihe Rn / 3P = R 40 / 6 , also mit jede m 6. lied d er Rei he R 40. Beginnend mit II'XI = 150 em 3 ergeben sich damit nach Tabelle A2. 1 folgende Werte rur Wx : 150,212, 300,425,600 cm 3 . Lösung c): Wie oben das Widerstandsmoment wird auch das Biegemo ment zunächst rur den kleinsten Träger ermittelt. : Mbl = Wx1 . , Mb! = 10 3 .

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 49 votes