Chemotaxonomie der Pflanzen: Eine Übersicht über die by R. Hegnauer

By R. Hegnauer

Seit dem Erscheinen des 1. Bandes der "Chemotaxonomie der Pflanzen" sind 22 Jahre verstrichen und der 6. Band liegt mehr als 12 Jahre zurück. In den genannten Zeiträumen sind biologische und phytochemische Forschung ungeahnt rasch fortgeschritten. Die zahlreichen neuen Entwicklungen und Erkenntnisse haben selbstverständlich die Pflanzensystematik nicht unberührt gelassen. Deshalb erschien es angemessen, um den noch ausstehenden Teilen dieses Werkes, Leguminosenband und Generalindex, einige Nachträge zu den bereits besproche­ nen Abschnitten und Sippen vorabzuschicken; daß dabei Beschränkung unentrinn­ bar conflict, dürfte begreiflich sein. Einerseits ist die phytochemische Literatur dermaßen umfangreich geworden, daß ihre auch nur annähernd vollständige Erfassung und Verarbeitung unmöglich geworden sind. Zudem mußte der Umfang des Werkes auf ein vernünftiges Maß eingeschränkt werden. Die angedeuteten Erwägungen führten zu folgender Planung für die abschließenden Bände der "Chemotaxonomie der Pflanzen". BAND VII: Ergänzungen zu Abschnitt A (Bd. I, S. 19-28). (1) Einige (2) Ergänzungen zu Abschnitt B (Bd. I, S. 29-40; Bd. III, S. 40-41). Hier findet guy zusätzlich die Rubriken "Chemische Ökologie" und "Chemotaxonomie" aufgenommen. Alle Publikationen wurden in Abschnitt B mit Titel und letzter Seite aufgeführt. Außerdem wurden zuweilen kurze Erläuterungen eingeflochten. Ich hoffe durch dieses Vorgehen den Informationsgehalt von Abschnitt B erhöht zu haben. (3) Ergänzungen zu den Sippen der Thallophyten. (4) Ergänzungen zu einigen Stoffgruppen der grünen Landpflanzen: Calcium­ oxalat (Bd. II, S. Sep 11, 472); M yriophyllin, Inklusen und Gerbstoffe (Bd. II, S. 11-18; Bd. VI, S. 781); Alkaloide (Bd. III, S.

Show description

Continue reading

Therapie des Zervixkarzinoms by A. Pfleiderer (auth.), Prof.Dr. Günther Teufel, Prof.Dr.

By A. Pfleiderer (auth.), Prof.Dr. Günther Teufel, Prof.Dr. Albrecht Pfleiderer, Prof.Dr. Hans-Adolf Ladner (eds.)

Es wird die Therapie des Zervixkarzinoms in großen Kliniken der Bundesrepublik Deutschland und einigen europäischen Nachbarländern dargestellt. Indikation und Grenzen von Radikaloperationen, paraaortaler Lymphono dektomie, Skalenusbiopsie und Staginglaparotomie werden ebenso aufgezeigt, wie die Möglichkeiten einer modernen Strahlentherapie unter Einsatz der Afterloadingverfahren und neue Ansätze einer Chemotherapie. Dabei macht die Auseinandersetzung zwischen operativen, radiologischen und chemotherapeutischen Behandlungskonzepten die vielschichtige Problematik einer adäquaten Therapie und die Notwendigkeit einer interdisziplinären Zusammenarbeit deutlich. Dem mit der Therapieplanung im Einzelfall konfrontierten Arzt werden die hier zusammengetragenen, ungeschönten Erfahrungen eine Entscheidungshilfe geben und Wege zu neuen Behandlungskonzepten eröffnen.

Show description

Continue reading

Zur Strukturtheorie sequentieller Automaten, 1st Edition by Dr. rer. nat. Karl-Heinz Böhling (auth.)

By Dr. rer. nat. Karl-Heinz Böhling (auth.)

1.1. Überblick über die in der Literatur benutzten abstrakten Modelle sequentieller Automaten 1955 Modelle abstrakter sequentieller Maschinen treten erstmalig bei MOORE [M 56.6] und MEALY [M 55.1] auf. Sie sind gekennzeichnet durch eine endliche Anzahl von Zuständen, Eingangs-Symbolen und Ausgangs­ Symbolen. Das Modell von MOORE ist ein approach von streng deterministischem Ver­ halten, in dem der augenblickliche Zustand der Maschine nur von dem vorhergehenden Eingangs-Symbol und dem vorhergehenden Zustand, das augenblickliche Ausgangs-Symbol nur von dem augenblicklichen Zustand abhängt. Bei dem Modell von MEALY sind das augenblickliche Ausgangs­ image und der nächste Zustand eindeutig durch das augenblickliche Ein­ gangs-Symbol und den augenblicklichen Zustand bestimmt. Die Darstellung dieser Beziehungen erfolgt durch Tabellen und Zustands­ diagramme. 1957 Eine formalere Definition sequentieller Automaten findet guy bei BURKS [B 57.1]. Eingangs-, Ausgangs-Symbole und Zustände werden auf natür­ liche Zahlen abgebildet. Die Zeit wird durch die Menge aller natürlichen Zahlen erfaßt. guy hat Mengen von natürlichen Zahlen X, Y, S, deren funktioneller Zusammenhang gegeben ist durch S (t+1)=g [x (t), S (t)] Y (t)=J[x (t), S (t)], dem Modell von MEALY entsprechend. AUFENKAMP [A 57.2] wählt eine Darstellung mit Transitions-Matrizen (g entsprechend) und Ausgangs-Matrizen Cf entsprechend) bzw. mit qua­ dratischen Verbindungs-Matrizen von Paaren (x,y) A XE X AYE Y über den Zuständen SES. 1958 Eine Erweiterung der funktionellen Beziehungen zwischen X, Yund Sauf 1959 Folgen von Eingangs-bzw. Ausgangs-Symbolen wird bei RANEY [R 58.7], GINSBURG [G 59.6] und SRINIVASAN-NARASIMHAN [S 59.12] vorgenommen.

Show description

Continue reading

Neuropsychologie: Grundlagen, Klinik, Rehabilitation (German by Georg Goldenberg

By Georg Goldenberg

Klinische Neuropsychologie wird auch in der five. Auflage zu einer faszinierenden Begegnung mit unseren Gedächtnisleistungen – und ihren Grenzen und Defiziten ...

Fesselnd und spannend zu lesen, für Ausbildung und Praxis:

  • Darstellung der Vielfalt neuropsychologischer Störungen
  • Hintergründe und Funktionsprinzipien mit Ableitung für Diagnostik und Therapie
  • Hervorragendes didaktisches Konzept – in jedem Kapitel: - neuropsychologisches Modell der normalen Funktion / neuroanatomische Zusammenhänge / Beschreibung der Störungen / Rückschlüsse auf die Alltagsrelevanz / Therapiemöglichkeiten.

Neu in der five. Auflage:

Sämtliche neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Forschungs- und Studienergebnisse und deren Alltagsrelevanz für die Patienten.

Show description

Continue reading

Praxishandbuch Chefentlastung: Der Leitfaden für effizientes by Sibylle May

By Sibylle May

Niemand im Unternehmen arbeitet enger zusammen als Sie: Chef und Sekretärin/Assistentin. Das Zusammenspiel Ihres groups ist ein entscheidender und wichtiger Faktor. Nur, wenn Sie mit Ihrem Vorgesetzten intestine zusammenarbeiten, können Sie ihn auch wirklich entlasten. In dieser fordernden und hektischen Zeit ist Chefentlastung eine Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Die Aussage „Hinter jedem erfolgreichen Chef steht eine erfolgreiche Sekretärin/Assistentin“ gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Häufig sind es die Kleinigkeiten, die das Dream-Team ausmachen. In diesem Buch (nun in der 2. Auflage) erhalten Sie Hinweise und Tipps für jeden Tag und viele Situationen, die Ihnen und Ihrem Chef die Zusammenarbeit erleichtern. Betrachten Sie diese Ausgabe als einen wertvollen Ratgeber für Ihre tägliche Praxis der Chefentlastung.

Show description

Continue reading

Der Mensch in der Psychiatrie: Für Jan Gross by Thea Schönfelder (auth.), Dr. med. Friedemann Pfäfflin, Dr.

By Thea Schönfelder (auth.), Dr. med. Friedemann Pfäfflin, Dr. phil. Hertha Appelt, Dr. med. Michael Krausz, Dr. med. Michael Mohr (eds.)

In 33 Einzelbeiträgen behandeln führende Wissenschaftler aus der Psychiatrie des In- und Auslandes zentrale Fragestellungen der Psychiatrie: - Das Menschenbild in der Psychiatrie, Möglichkeiten und Grenzen psychiatrischen Denkens und Handelns, Fragen des Krankheitsbegriffs, Sexualität und psychische Erkrankung, Psychotherapie und Zeitgeist, anthropologische Aspekte psychiatrischer Alterserkrankungen - Extremsituationen, Psychiatrie der Verfolgten, KZ-Haft und psychische Traumatisierung, sowie völlig neue Ergebnisse über die Rolle der Universitätspsychiatrie Hamburgs im Kontext der NS-Psychiatrie - zur Psychiatriereform, den Grundrechten in der Psychiatrie, dem Konzept "sexueller Gesundheit" der WHO - zur Erforschung der therapeutischen Beziehung in der Psychiatrie, zu Übertragung und Gegenübertragung und zu deren Einfluß und Auswirkung auf Theoriebildung einzelner Krankheitsbilder und Behandlungsergebnisse.

Show description

Continue reading