Die Methode der finiten Elemente: Eine Einführung in die by Univ.-Prof. Dr.-Ing. Udo F. Meißner, Prof. Dr.-Ing. Andreas

By Univ.-Prof. Dr.-Ing. Udo F. Meißner, Prof. Dr.-Ing. Andreas Maurial (auth.)

Die Methoden der finiten Elemente ist ein flexibles numerisches Verfahren zur umfassenden Berechnung von komplizierten mechanischen Strukturen. Das Buch führt den Leser in die theoretischen Grundlagen der Methode ein, macht ihn mit den Eigenschaften dieses Approximationsverfahrens vertraut und befasst sich ausführlich mit der Umsetzung in numerische Algorithmen und deren Zuverlässigkeit. Am Beispiel der Stabtragwerke werden alle grundlegenden Berechnungsschritte ausführlich erläutert. Die Neuauflage wurde ergänzt um ein Kapitel zu Übertragungsmatrizen. Das Buch wendet sich an Ingenieure in der Praxis und an Studenten an Technischen Universitäten und Fachhochschulen. Es eignet sich auch intestine zum Selbststudium. Aufgaben und Lösungen machen die Überprüfung des Wissens möglich.

Show description

Read or Download Die Methode der finiten Elemente: Eine Einführung in die Grundlagen PDF

Best german_4 books

Die Zerspanbarkeit der metallischen und nichtmetallischen Werkstoffe (German Edition)

Biicher iiber ein bestimmtes Fachgebiet stellen meist eine paintings Bilanz dar. Die vielen Einzel-und Teilergebnisse, die sowohl bei der systemati schen Forschung wie auch bei den praktischen Betriebserkenntnissen im Sinne einer Ganzheitsbetrachtung geordnet und klar anfallen, sollen gestellt werden. Von den in neuerer Zeit erschienenen zusammenfassen den Werken iiber die Zerspanbarkeit behandelt das Buch von LEYEN SETTER!

Zwischen Glaspalast und Palais des Illusions; Form und Konstruktion im 19. Jahrhundert

Konstruktion und shape, Funktion und Gestalt bedingen einander in vielfältiger Wechselbeziehung. Das gilt für die Bauwerke des 19. Jahr­ hunderts ebenso wie für die heutige Architektur. Diese Feststellung je­ doch ist so allgemeiner paintings, daß sich daraus schwerlich ein fruchtbarer Ansatz für die Lösung von Bauproblemen ableiten läßt.

Additional resources for Die Methode der finiten Elemente: Eine Einführung in die Grundlagen

Sample text

A. den Erfolg der Methode der finiten Elemente begründet. In den bisherigen Ausführungen wurde noch nicht deutlich herausgestellt, weIche Fehler von den Verfahren primär zum Minimum gemacht werden, um die Konvergenz gegen die exakte Lösung zu sichern. Dieses soll in den folgenden Darstellungen am Beispiel des Biegeproblems näher betrachtet werden. 43) 0 aufgestellt, die durch geeignete Bestimmung der Variablen der Ansatzfunktion auf ein Minimum gebracht werden soll. 44) M(x) = M(x) - M(x) zwischen den exakten Biegemomenten M und den angenäherten Biegemomenten M gebildet.

Finite Elemente: Von den Berechnungen für die diskretisierte Struktur ist zurückzuschließen auf den Deformations- und Spannungszustand der realen Struktur. Dies ist eine schwierige Aufgabe, die ingenieurmäßigen Sachverstand erfordert. Die Rechenergebnisse an diskreten Stellen sind unter den Idealisierungsvoraussetzungen ermittelt worden. Statt homogener Verhältnisse liegen Diskontinuitäten vor. In gewissen Bereichen sind die Ergebnisse falsch. Wie bei anderen Berechnungsmethoden bedürfen die Ergebnisse der Interpretation und der Verifikation.

An späterer Stelle wird bei der Behandlung des Prinzips der virtuellen Verrückungen wieder auf die zuvor gemachten Betrachtungen zurückgegriffen. 6 Verfahren der kleinsten Fehlerquadrate Wie in den vorausgegangenen Abschnitten anhand von Beispielen dargelegt wurde, werden durch die Verfahren von BubnovjGalerkin und von Ritz die bei Näherungsansätzen auftretenden Fehler in geeigneter Weise abgeglichen. Die Verfahren sind von ihrer Methodik her sehr zuverlässig einsetzbar, was u. a. den Erfolg der Methode der finiten Elemente begründet.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 32 votes