Interaktives Teleshopping: Elektronisches Einkaufen auf dem by Peter Rohrbach

By Peter Rohrbach

Der Autor untersucht auf ökonomisch-theoretischer und auf erfahrungsgestützter Grundlage Potentiale und Hindernisse auf dem Weg zum interaktiven Teleshopping. Er zeigt die Probleme auf und erarbeitet Empfehlungen für die praktische Gestaltung dieses neuen Dienstes.

Show description

Read Online or Download Interaktives Teleshopping: Elektronisches Einkaufen auf dem Informationhighway (Markt- und Unternehmensentwicklung Markets and Organisations) (German Edition) PDF

Best german_10 books

Wirtschaftsinformatik und Wissenschaftstheorie: Bestandsaufnahme und Perspektiven

Die Herausgeber Prof. Dr. Jörg Becker ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Münster. Prof. Dr. Wolfgang König ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Frankfurt. Dr. Reinhard Schütte ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement der Universität GH Essen.

Die ökologische Herausforderung: Umweltzerstörung als sicherheitspolitische Determinante (Sozialwissenschaft) (German Edition)

Gustav W. Sauer stellt die ökologischen und sozioökonomischen Bedrohungen des 21. Jahrhunderts detailliert dar und zeigt auf, wie sie zur Ursache für Konflikte und Kriege werden können.

Betrieb und Steuer: Grundlagen zur Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre (German Edition)

Meine Mitarbeiter am Seminar fiir Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirt schaftliche Steuerlehre der UniversiHit zu KOln haben mich bei diesen Bestrebungen mit ihrem regen Interesse und mit mancherlei wertvoller Hilfe sehr unterstiitzt. Ganz besonde ren Dank schulde ich meinem Assistenten, Herrn Dipl.

Kapitalstruktur-Entscheidungen bei bilanzorientierter Finanzplanung (Schriftenreihe des Seminars für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre der Universität Hamburg) (German Edition)

Den AnstoB zu vorliegender Abhandlung gaben die Ergebnisse einer in den Jahren 1970-1972 yom Seminar fur financial institution- und Versicheru11gsbetriebslehre der Universitiit Hamburg durchgefiihrten Untersuchung zur Finanzplanung deutscher GroBunternehmen. Die empirisch angelegte examine konnte unter anderem die Hypothese belegen, daB die Praxis ihre langfristige Finanz planung auf bilanzielle KapitalstrukturgroBen ausrichtet, wenngleic.

Additional info for Interaktives Teleshopping: Elektronisches Einkaufen auf dem Informationhighway (Markt- und Unternehmensentwicklung Markets and Organisations) (German Edition)

Example text

O Die Dienste bieten auf der Basis standardisierter Übertragungsmethoden häufig Übergänge in externe Rechner der Anbieter an, wobei die Struktur bei allen Diensten relativ ähnlich ist. B. LANs) in den entsprechenden Dienst einwählen und meist menügesteuert einen Anbieter auswählen. Dieser präsentiert seine Produkte textuell und/oder grafisch (allerdings bisher nie unter Verwendung von Animationen), da selbst die aktuell schnellsten Modems noch nicht annähernd über die fur Bewegtbilder erforderlichen Übertragungsgeschwindigkeiten verfugen.

70 f. Der Informationhighway als technische Basis von interaktivem Teleshopping exklusiv durchsetzen. Vielmehr Technologien zu erwarten. ist eine Koexistenz der 37 unterschiedlichen Abbildung 5 zeigt eine Zusammenfassung der Technologien filr die Installation multimediafähiger Netzinfrastruktur in privaten Haushalten, ihre jeweiligen Vor- und Nachteile und die geschätzten Kosten, die im Falle einer Realisierung der einzelnen Alternative pro Anschluß entstehen würden. B. h. 000 Zusatzkosten nur durch Set-Top-Box Abbildung 5: Technologiealtemativen filr die Installation multimediafahiger Netzinfrastruktur in privaten Haushalten33 33 Booz, Allen & Harnilton (1995), S.

Aufgrund der geringen Anforderungen des analogen Telefondienstes war dies bisher auch nicht notwendig. 34 Der Informationhighway als technische Basis von interaktivem Teleshopping wiederum in der Implementierung des Rückkanals. Mobilfunk Mit dem derzeit europaweit vorherrschenden Mobilfunkstandard GSM ist zur Zeit nur eine Übertragungsrate von bis zu 9600 Bits/s möglich. Da sich mit diesen relativ niedrigen Übertragungsgeschwindigkeiten lediglich einfache Datenübertragungen realisieren lassen, kann davon ausgegangen werden, daß der Mobilfunk auf GSMStandard im Konzept des Informationhighway keine Rolle spielen wird.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 28 votes